serverich hatte meine nas ja von banana pro auf raspberry pi 3 umgestellt. das war keine so gute idee ... warum? datenraten von meist unter 10 mbit waren die folge.
nachdem ich meiner holden nen neuen bürorechner auf intel nuc-basis ( Intel NUC-Kit i3 mit 128gb ssd und  8gb ram ) gegönnt habe, hatte ich ne idee ...

ich hab noch einen intel nuc gekauft, diesmal aber "nur" mit nem celeron drinnen. wieder mit 8 gb ram und ner ssd (vorsicht: keine m.2, sondern 2,5" muß da rein), die ich noch rumliegen hatte.
dann wollt ich wieder openmediavault installieren. hat nur nicht gefunzt. das ding schreit nach treibern, die dann nicht wirklich funzen. bei nem debian dasselbe, nur ubuntu würde problemlos out-of-the-box rennen. da dacht ich mir, dass ich auch gleich windoof nehmen könnte. irre genug bin ich ja *bg*. gut, ich hab ja noch ne win10home lizenz hier rumliegen gehabt,die ich sonst eh nie gebraucht hätte.
was soll ich sagen? funzt natürlich sofot und geht ab wie lumpi auf der flucht vor nem katzenrudel.