software

erstbesetzung (teilweise auch für mich neues):

  • wollen wir mal die üblichen 2-fenster manager ersetzen. da hatt ich 2 ideen:
    • als erstes mal clover für mehrere tabs im explorer selber. keine angst - er kann dann auch englisch/deutsch, beim installieren einfach den GROSSEN button zwischen der vielen chin. schrift drücken *g*. zu instabil, zu hässlich ...
    • als da noch wäre: ein alternativer 2-fensterer per appstore oder besser download (zum teil starke versionsunterschiede) zu kriegen - one commander v2 - mal gucken, was er im alltag dann so drauf hat. mehr schein als sein ...
    • nun teste ich die freie version des xplorer2. 3 fenster, tabs, und auch mit finger halbwegs brauchbar.
  • als browser will ich mal den edge selber probieren nachdem er ja nun addons und da vor allem meinen geliebten ublock origin kann. der firefox wird mir in letzter zeit a bissi zu nervig und hat mit touch eh nur rudimentär was am hut.
    tjo, der edge kann mir noch zu wenig, der firefox nervt unendlich mit nicht-touch-funktionen und falsch aufpoppenden tastaturen, drum hab ich was gemacht, was ich nie geglaubt hätte: ich hab nun chrome von google (igitt). aber der funzt wenigstens.
  • security
    • ich nehm mal wieder den originalen virenkiller von m$. langsam geht mir der immer werbelastigere 360er auf den nerv.
    • als firewall kommt auch die originale von m$ zum einsatz. allerdings mit dem aufsatz "windows firewall notifier". somit hab ich wieder infos und kontrolle drüber, was nach hause telefonieren will. der gefällt mir jetzt schon. ich test das zeug ja nun schon seit ein paar wochen am schleppi.
    • ergänzend dazu: die oneclick firewall erweitert das Kontextmenü um das ent/blocken von exes u.a.
    • weiter mit dabei: der win auth. ich hab m$ und vieles so abgesichert ...
  • gucken ma
  • der rest is eh klar und nicht wirklich speziell für touch, aber halt nötig:
    • winscp, kitty, teamviewer - um alle meine spielsachen warten zu können.
    • ein vpn um mein zuhause auch von weit, weit weg gefahrlos und ohne portfreigaben erreichen zu können.
    • die virtual clonedrive darf wie immer auch ned fehlen.
  • design
    • desktop (noch am schleppi getestet): desktop test ne mischung aus hintergrund + rainmeter mit gimp grafik wegen des schwenkens des tablets.

    • foobar2000: foobar somit hab ich nun den ratOmat V6 erschaffen *g*